Über uns

Michael Armann, Piano
studierte am Richard-Strauss Konservatorium sowie an der Musikhochschule München (Klavier bei Johannes Fischer). Seither ist er als Pianist, Arrangeur, Komponist und Chorleiter tätig. Bereits 1998 wurde seine Komposition „Ahearn“ für Live-Elektronik und Saxophonquartett im Herkulessaal München uraufgeführt, 2005 sein Stück „Erdbewegungen“ für Kirchenorgel und Schlagwerk. Er komponierte zahlreiche Filmmusiken (u.a. „Tödliche Verbindungen“ / mekk-Movie, „gefallende Engel“, „Kinder der Nacht“ / Livia Vogt), drei Opern („Anfassen“, „Hel 45“, „Priviateinrichtung“ / H. Melzer), diverse Hörspiele (u.a. „Risse“, „Still, Alles still, als wäre die Welt tot“, „Hieronymus Bosch – Die Tyrannei der Töne“ / Mona Winter, SWR) und Bühnenstücke wie „Even under Bitterness“, das 2016 unter seiner musikalischen Leitung im Rene Castillo Theater New York gespielt wurde. Für das klassische Improvisationsensemble „LaTriviata“ entwickelte er das charakteristische Format und begleitet es seither als musikalischer Leiter und Pianist. 2019 gründete er das Jazz-Trio „Michael Armann Trio“ mit Benjamin Bärmann und Michael Schöne.

Benjamin Bärmann, Schlagzeug
Aus einem musischen Elternhaus stammend erhielt Benjamin Bärmann früh Klavier- und Schlagzeugunterricht und spielte in verschiedenen Bands. Unabhängig von musikalischen Genres und Gepflogenheiten interessiert ihn stets Musik, die Hörgewohnheiten verlässt und dabei sowohl Hörer als auch Musiker herausfordert. Er setzte sich intensiv mit der Beschaffenheit von Klang und den musikalischen sowie technischen Voraussetzungen von Klangerzeugung und -konservierung auseinander, wirkte in einem Tonstudio mit und absolvierte sein Schlagzeugstudium an der Hochschule für Musik und Theater München bei Werner Schmitt. Neben Auftritten in diversen Formationen unterrichtet er Schlagzeug und Percussion in Aschheim und Rottach-Egern.

Michael Schöne, Kontrabass
ist ein gefragter Bassist und Komponist in der deutschen Jazz- und Rockszene und arbeitete mit namhaften Musikern zusammen wie etwa mit Mal Waldron (Trio & Bigband), Rabih Abu Khalil, Embryo, Harald Rüschenbaum, Monty Waters, Toni Spearman, Al Porcino, Fred Braceful, Enjott Schneider, Frank St. Peter. Er spielte mit den Orchestern NuNu! (Klezmer World Jazz) und dem NDR Sinfonieorchester Hamburg mit Martin Grubinger. Neben Studioproduktionen für Rundfunk und Fernsehen (ARD, ZDF, RTL und BR) war er in München u.a. für Musical- und Theaterproduktionen am Residenz- und Gärtnerplatztheater, am Deutschen Theater, an der Theaterakademie August Everding und im Schlosszelt tätig. Darüber hinaus wirkte er am Landestheater in Memmingen sowie mit Konzerten, Workshops und Masterclasses für E-Bass und Kontrabass beim Saulkrasti Jazzfestival in Lettland mit.

MichaelArmannTrio, Jazzkonzert im Kallmann Museum Ismaning zur Buchpräsentation "blurred memory" von Doris M. Würgert
MichaelArmannTrio im Kallmann-Museum Ismaning zur Ausstellung „blurred memory“, 2020